SJV News
SJV - Aktuelles
Die letzten Neuheiten
  • EYOF Tiflis (GEO)

    Silber Medaille für Paul Ronchi -50kg!!!

    Bronze für Lukas Wittwer -73kg!!

    5ter Rang für Ines Amey -57kg!!


  • Nécrologie
    Nous avons la tristesse de vous annoncer le décès d’Ernest Hamsag à l’âge de 85 ans.
  • Judo WM Astana (KAZ)

    Folgende Athleten wurden für die kommenden Weltmeisterschaften selektioniert.
Start Einzelkämpfer

Einzelkämpfer

Am Judoturnier Weinfelden vom letzten Sonntag haben 8 Schülerinnen und Schüler des Judo Club Schaffhausens vollen Einsatz gezeigt und waren trotz sehr langer Wartezeiten voller Elan bei der Sache. Für einmal hat der JCS aber Lehrgeld bezahlt. Das Feld war trotz der tiefer gestuften Ranking Kategorie 500 sehr stark. Der Erfahrungsvorsprung einzelner Gegner wurde unseren Kämpfern somit zum Verhängnis.

Trotzdem sind wir stolz auf den Einsatz unserer Jungs und Mädels die sich der Aufgabe auf der Matte gestellt haben, denn wie heisst es so schön: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

RANGLISTE:

Shana Niederer (36kg)U112. Rang
Lino Steinegger (41.5kg)U113. Rang
Svea Meng (25kg)U13 Mädchen3. Rang
Flurin Ruf (36kg)U15 Schüler3. Rang
Yannick Niederer (36kg)U15 Schüler5. Rang
Florine Meng (44.6kg)U15 Mädchen7. Rang
Busu Lu (53.6kg)U15 Mädchen5. Rang
Anielle Stadler (64kg)U15 Mädchen5. Rang


Shana Niederer gewinnt ihren Kampf mit einem nicht zu lösenden Kesa-Gatame.
 

Im Dojo des Judo Club Schaffhausens kämpften 25 motivierte junge Judokas um den Sieg in ihrer Gewichtsklasse und um die letzten Punkte für die Jahreswertung 2016. Die 50 ausgetragenen Kämpfe waren spannend und fair, die Nachwuchskämpfer schenkten sich nichts. Das Niveau der Judokas in den einzelnen Gewichtsklassen war äusserst ausgeglichen, so lieferten sich zum Beispiel Nick Körner und Annielle Stadler einen drei minütigen Abnützungskampf um den Gruppensieg untereinander auszumachen. Letztendlich setzte sich Nick Körner, nach abgelaufener Golden Score mittels Schiedsrichterentscheid durch. Neben Nick Körner konnten auch Sonja Hedinger, Flurin Ruf, Svea Meng und Florine Meng sämtliche Begegnungen für sich entscheiden und damit Ihre Gruppen gewinnen.

Flurin Ruf bezwang drei seiner Kämpfe mit Höchstwertung, sicherte sich damit den Tagessieg und setzte sich definitiv an die Spitze des Jahresrankings. Flurin Ruf gewann an allen vier internen Turniere alle seine Kämpfe, die meisten mit Höchstwertung und gewann somit die Clubmeisterschaft 2016. Auf Platz zwei platzierte sich Yannick Niederer, welcher sich lediglich gegen Flurin Ruf geschlagen geben musste. Auf dem dritten Platz folgte Newcomer Lucas Randegger.

Chlausturnier 2016

 

Gruppe 1

1

Svea Meng

2

Lucas Randegger

3

Salome Berten

4

Raoul Le Gall

5

Manuel Longo


 

Gruppe 2

1

Sonja Hedinger

2

Shana Niederer

3

Cyril Pfeiffer

4

Cedric Stähli

5

Ramiro Müller

 

 

Gruppe 3

1

Flurin Ruf

2

Yannick Niederer

3

Samuel Wieland

4

Christopher Hany

5

Dilara Gülay

 

 

Gruppe 4

1

Florine Meng

2

David Freese

3

Simon Walder

4

Busu Lu

5

Luca Weber

 

 

Gruppe 5

1

Nick Körner

2

Annielle Stadler

3

Sarah Hedinger

4

Mile Koprivica

5

Maria Cunha

 

Tagessieg

Flurin Ruf

 

Clubmeister

1.       1. Rang Flurin Ruf (Ungeschlagen)

2.       2. Rang Yannick Niederer (1 Niederlage)

3.       3. Rang Lucas Randegger

 

Am Sonntag 4. November fanden in Wil die Ostschweizer Einzelmeisterschaften statt. Der Judo-Club Schaffhausen war mit sechs Kämpfern vertreten, fünf davon kehrten mit Medaillen zurück. Jorina Duss gewann gleich zwei, eine goldene bei den Schülern U10 und eine Bronzene bei den Schülern U12. Vizemeister dürfen sich Irina Keiser, Pascal Vögele und Selina Sauter nennen, die allesamt gute Kämpfe zeigten und nur knapp den Sieg verpassten. Eine Bronzemedaille verdiente sich Jan Eggli bei den Schülern U14 -30kg. Für seinen Bruder Tim reichte es hingegen nicht ganz aufs Treppchen, er wurde fünfter.

Vier glückliche Judokas

 

Die Schaffhauser Delegation beim nationalen Turnier in Weinfelden war denkbar klein - gerade einmal ein Schüler und eine Schülerinn in den jeweiligen Kategorien U14 traten für den JCS an. Selina Sauter hatte dabei das Glück in der ersten Runde ein Freilos zugesprochen zu bekommen, musste dafür in ihrem ersten Kampf dann gegen die Favoritin der Kategorie antreten. Gegen diese verlor sie dann durch einen Eri Seo-Nage. Den anschliessenden Kampf um den dritten Platz dominierte Selina gegen ihre wesentlich schwerer Konkurrentin aber problemlos und setzte sich mit einem Ippon durch.

Eine wesentlich grössere Gruppe hatte Marc Zimmermann. Und auch er traf in der ersten Runde gleich auf einen Mitfavoriten. Eine kurze Unachtsamkeit als Marc der Meinung war der Kampf sei unterbrochen nutzte dieser geschickt aus. Im Hoffnungslauf stand Marc nun vor der Herausforderung fünf Kämpfe hintereinander siegreich gestalten zu müssen. Dies meisterte er jedoch mit Bravour und konnte nicht nur alle Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden sondern zeigte auch noch einige absolut filmreife Würfe.

Somit durften sowohl Selina als auch Marc einen Pokal für den dritten Rang entgegen nehmen. Herzliche Gratulation