Am vergangenen Sonntag, 10. November 2019 fanden zum Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison in St. Gallen die Ostschweizer Einzelmeisterschaften statt. Der Judo Club Schaffhausen war mit fünf Kämperinnen und Kämpfer am Start.

OSEM StGallen

Joana Weber (U11) startete im ersten Kampf verhalten und musste sich mit einem Wazari geschlagen geben. Anschliessend drehte die junge Kämpferin auf und gewann die folgenden zwei Kämpfe vorzeitig mit Ippon, indem sie zweimal einen O-soto-gari ansetzte. Damit erreichte sie den 2. Platz.

In der Kategorie U13 konnte Sami Eckardt bei seiner ersten Begegnung gleich mit einem O-uchi-gari vorlegen, konnte sich aber schliesslich aus einem Festhalter am Boden nicht mehr befreien und ging bei der ersten Begegnung als Verlierer vom Platz. Nach einer weiteren Niederlage reichte es nach einem schönen Tani-otoshi und einem überzeugendem Kesa-gatame doch noch zum Sieg. Am Schluss resultierte ein dritter Platz.

Florine Meng durfte aufgrund einer organisatorischen Panne sowohl bei der U18 (-52 kg) als auch bei der Elite (-57 kg) antreten. Trotz mehreren guten Ansätzen musste sie sich – meist am Boden – geschlagen geben. Dennoch reichte es in beiden Kategorien auf den 3. Rang.

Bei der Elite Herren traten gleich zwei Schaffhauser in der Kategorie -81 kg an. Gleich bei der ersten Begegnung kam es zum Duell zwischen Dan Zillig und Raphael Grässli, bei welchem Raphael Grässli mit einem Uchi-mata als Sieger von der Matte ging. Im weiteren Verlauf konnte Dan Zillig zwar mehrmals gute Versuche zeigen, musste sich jeweils aber geschlagen geben und platzierte sich auf dem 5. Rang. Raphael Grässli musste sich im zweiten Kampf geschlagen geben und lag auch im dritten mit einem Wazari zurück. Mit einem Uchi-mata konnte er sich zurückkämpfen, musste sich aber schliesslich am Boden geschlagen geben und klassierte sich damit auf dem 3. Rang.

Insgesamt zeigten alle Kämpferinnen und Kämpfer deutliche Verbesserungen gegenüber früheren Turnieren und bestätigten damit die Fortschritte in den Trainings.