Vergangene Woche (3.10.2013) wurde die vorletzte Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften im Dojo des Judo Club Schaffhausen ausgetragen.
Gegen die erste Mannschaft aus Horw hatte der Gastgeber keine grossen Schwierigkeiten. Stefan Küng (-81 kg) konnte sich mit einem Ippon den Sieg sichern. Gregor Forster (-66 kg) zwang seinen Gegner im Boden zum Aufgeben und ging so als Sieger von der Matte. Nico Bergamini (-73 kg) beendete den Kampf nach nur wenigen Sekunden mit einem wunderschönen Ippon. Andreas Hedinger, der in der Gewichtsklasse +90 kg antrat, gewann ebenfalls mit Ippon dank eines sehr gelungenen Sumi Gaeshi. Einzig Nils de Jong (-90 kg) musste sich von seinem Gegner nach längerer Kampfzeit geschlagen geben.
Gegen ihren zweiten Gegner, dem Judo Club Ebikon-Sursee, hatten die Schaffhauser deutlich mehr Probleme. Stefan Küng war bereits nach kurzer Kampfzeit im Rückstand und wurde dann schlussendlich noch mit Ippon besiegt. Nils de Jong wurde durch eine Armhebeltechnik zur Aufgabe gezwungen und verlor somit seinen Kampf. Gleich erging es Nico Bergamini, der allerdings durch eine Würgetechnik kapitulieren musste. Gregor Forster sowie Andreas Hedinger hatten beide ein Freilos und sicherten sich so 20 Wertungspunkte.

JT Horw – JC Schaffhausen 2:8 (10:40)
JC Schaffhausen – JC Ebikon-Sursee 4:6 (20:30)

Die letzte Runde der SMM findet am 7.11.2013 statt, wo die Schaffhauser auf die Teams aus Walenstadt und Horgen treffen werden.