Am Samstag dem 3.11.2012 trat der JC Schaffhausen zum letzten Kampf der Saison in Bellinzona an. Die Vorgaben waren klar: mindestens ein Sieg und ein Unentschieden musste aus den verbleibenden zwei Begegnungen erreicht werden um den Ligaerhalt zu schaffen. Gegen das drittplatzierte Team aus Uster eröffnete Damian Wanner im Leichtgewicht. Trotz guter Ansätze verlor er seinen Kampf durch einen Ippon-Seoinage. Gregor Forster in der Kategorie -73kg stand damit schon etwas unter Druck. Der sehr ausgeglichene Kampf wurde schlussendlich durch eine kleine Wertung zugunsten von Uster entschieden. Im Schwergewicht hatte Philippe Masson keine Chancen und wurde im Bodenkampf abgewürgt. Philipp Schwander konnte -81kg ebenfalls durch eine Würgetechnik noch den Ehrenpunkt sichern. Stephan Küng verlor danach den letzten Kampf durch eine Festhaltetechnik.

Gegen die Heimmannschaft JT Ticino ging es somit um nichts mehr. Trotzdem zeigten alle Kämpfer vollen Einsatz, konnten eine weitere 8:2 Niederlage jedoch nicht verhindern. Stephan Küng sorgte mit einem Armhebel für den einzigen Schaffhauser Sieg.

JT Ticino wird in die NLB aufsteigen während Schaffhausen in die zweite Liga absteigt, sofern nächste Saison ein Team zustande kommt.

Resultate: JC Schaffhausen – JC Uster 2:8 (10:35)
JT Ticino – JC Schaffhausen 8:2 (40:10)