Nach einer Pause in den Sommermonaten startete am Wochenende vom 07. - 08. September 2019 die Wettkampfsaison für unsere jungen Kämpfer erneut. Der Judo Club Schaffhausen trat an den beiden Tagen mit 4 seiner Kämpferinnen und Kämpfer in Weinfelden an.

Am Samstag trat Florin Meng erstmals in einer höheren Alterskategorie (U18 Damen -52kg) auf die Matte. In ihrem ersten Kampf wurde sie von der Geschwindigkeit ihrer Gegnerin überrascht und musste sich bereits nach kurzer Zeit durch einen Stand-Ippon geschlagen geben. Besser vorbereiten war sie für ihren zweiten Kampf. Einige Zeit konnte sie noch gut mithalten, wurde dann aber nach einem Übergang in den Bodenkampf durch eine Hebeltechnik zur Aufgabe gezwungen.
Auch Raphael Grässli startete das erste Mal in einer neuen Alterskategorie. Sein Kampf in der Elite Herren -81kg war lange Zeit ausgeglichen. Raphael konnte sich einige Chancen im Stand- und Bodenkampf schaffen, schlussendlich blieben aber alle erfolglos. Mit einem Ippon im Stand verlor er seine erste und einzige Begegnung des Tages.

Am Sonntag kämpfen dann unsere jungen Mitglieder. Joana Weber (U11) zeigte gute Leistungen in ihren drei Begegnungen. Trotz diesen verlor sie die ersten beiden Kämpfe jeweils durch Stand-Ippon. Im dritten Kampf konnte Joana aber das Blatt wenden, erreichte durch einen Ko-Uchi-Maki-Komi eine halbe Wertung, welche sie mit einem weiteren Tani-Otoshi gleich nachdoppelte und somit die Begegnung gewann. Dies verhalf ihr zum 2. Platz in ihrer Kategorie.
Bei den Schülerinnen U15 startete Svea Meng. Auch bei ihren zwei Kämpfen zeigte Svea gute Leistungen und Durchhaltewillen. Nach einem Seoi-Nage ihrer Gegnerin verlor sie den ersten Kampf im Stand. Auch bei ihrem zweiten Kampf musste sich Svea - trotz Engagement - dem Festhalter ihrer Gegnerin geschlagen geben.

Seit Anfang September 2019 hat der Judo Club Schaffhausen eine neue, aktualisierte Webseite mit modernerem Erscheinungsbild und schnelleren Ladezeiten. Nach mehreren Monaten Vorbereitungszeit freuen wir uns, die neue Webseite zu präsentieren dürfen.

Neben einer Auffrischung des Layouts sind neu alle Turnierausschreibungen und Informationen zu anderen Anlässen auch online zu finden. Wähle dafür im Menü Informationen - Jahresprogramm an und klicke auf die Beschreibung der gewünschten Veranstaltung.

Du hast noch einen Fehler auf unserer neuen Webseite gefunden? Obwohl wir viele Dinge geprüft haben, können noch Fehler vorhanden sein. Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung, damit wir die verbleibenden Fehler noch korrigieren können.

Nach den Sommerferien startet auch dieses Jahr wieder ein Anfängerkurs für interessierte SchülerInnen und Jugendliche. Erstmals dürfen dieses Jahr bereits Kinder ab fünf Jahren am Anfängerkurs teilnehmen.

Judo Anfänger Kurs

Ort: Trainingslokal Judo Club Schaffhausen (Google - Maps)

Beginn: Mittwoch, 21. August 2019, 17:30 - 18:30 Uhr

Dauer: 10 Lektionen (Pause in den Herbstferien)

Alter: 5 - 13 Jahre

Mitnehmen: Trainer und Duschzeug

Kosten: CHF 100.- (Am ersten Kurstag bar zu bezahlen)

Versicherung: ist Sache der Teilnehmer

Durchführung: der Kurs findet ab 8 Teilnehmern statt

Jetzt online anmelden - Anmeldungen nicht mehr möglich

 

Vergangenen Sonntag kämpften 8 Schülerinnen und Schüler des Judo Club Schaffhausen am diesjährigen Sommerturnier in Uster.
Das gut organisierte Turnier lockte viele Teilnehmer aus der ganzen Schweiz an. So war die Stimmung und Motivation bei den jungen Schaffhauser Kämpferinnen und Kämpfer gut.

Uster2019

Joana Weber konnte zwei ihrer Gegner mit O-Soto-Gari zu Boden bringen und wenn nötig durch einen Festhalte-Technik am Boden fixieren. Dadurch erlangte sie in ihrer Kategorie den zweiten Platz. Nevin Rohner musste sich in seinen Kämpfen mehrmals, trotz guter Ansätzen, den stärkeren Kontertechniken seiner Gegner geschlagen geben. Auch Jamie Michel lernte in seinen Kämpfen einiges über das Wettkampfwesen, musste jedoch auch mit verlorenen Kämpfen die Matte verlassen. Sami Eckardt wurde in seinem ersten Kampf von einer erfolgreichen Kontertechnik überrascht. Seine zweite Begegnung endete nach einem Unentschieden mit einem Schiedsrichterentscheid leider ebenfalls nicht zu seinen Gunsten. Davon liess er sich aber nicht in seinem dritten Kampf entmutigen und gewann diesen mit zwei auf einander folgenden Tani-Otoshi. Ramiro Müller kämpfte gut, musste sich aber in all seinen Begegnungen geschlagen geben. Simon Walder konnte seine erste Begegnung mit einem schönen Tani-Otoshi für sich entscheiden. In einem nächsten Kampf wurde derselbe Wurfansatz aber stärker gekontert, was zu einer Niederlage führte. Einen weiteren Sieg erhielt Simon durch einen Festhalter im Boden. Svea Meng schlug sich gut durch ihre zwei Kämpfe, musste sich aber bei beiden vorzeitig geschlagen geben. Das eine Mal durch zwei auf einander folgende O-Soto-Gari, das andere Mal durch eine Kesagatame Festhalte-Technick im Bodenkampf. Trotz guter Leistungen verlor auch Florin Meng ihre drei Begegnungen.

 

Am Samstag, 18. Mai 2019 fand im Dojo des Judo Club Schaffhausen die zweite Runde der Internen Schülerturniere 2019 statt. Über dreissig junge Judokas von den Vereinen Wutöschingen, Frauenfeld und Schaffhausen kämpften in sechs Gruppen um wertvolle Punkte für die Jahreswertung. Mit Unterstützung des zahlreich erschienen Publikums zeigten die Judokas spektakuläre Würfe und starke Festhalter am Boden.

Siegerfoto

Am Ende, nach über 70 Kämpfen, durften sich gleich drei Judokas zum Tagessieger küren lassen. Sowohl Moritz Morath (Wutöschingen) als auch Lucas Randegger und Simon Walder (beide Schaffhausen) gewannen alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Höchstwertung. Im Jahresklassement setzte sich Sonja Hedinger (Frauenfeld) vor Joana Weber (Schaffhausen) und Dilara Gülay (Frauenfeld) an die Spitze.

Gruppe 1:1. Nando Wanner, 2. Nilas Külling, 3. Valentin König, 4. Luisa Morath, 5. Bennet Vetterli, 6. Dillon Ebi

Gruppe 2: 1. Lucas Randegger, 2. Joana Weber, 3. Sina Eichhoff, 4. Luana Apicella, 5. Melina König

Gruppe 3: 1. Moritz Morath, 2. Jesse Peijpers, 2. Nevin Rohner, 4. Hannah Fischer, 5. Jamie Michel, 6. Cheyenne Baumann

Gruppe 4: 1. Sonja Hedinger, 2. Cédric Stäheli, 3. Marlon Dändliker, 4. Ramiro Müller, 5. Lian Büche

Gruppe 5: 1. Simon Walder, 2. Dilara Gülay, 3. Matteo Santos, 4. Lucian Peijpers, 5. Danilo Medakovic

Gruppe 6: 1. Rahel Stäheli, 2. Clemens Schulmeister 3. Sarah Hedinger, 4. Nils Schalk, 4. Sami Eckardt, 6. Sarah Hedinger

Am Sonntag, 07.04.19 nahmen vier junge Kämpfer des Judo Club Schaffhausen am 31. Internationalen Gallusturnier teil. Das Turnier wurde von Schweizer Kämpfern, wie auch von Teilnehmern aus den Nachbarländern gut besucht und durch den Judo Club St.Gallen_Gossau gut organisiert.

Gallusturnier2019 Für Neo Lehner stellte dies sein erstes externes Turnier dar. Trotz der neuen Situation hat er seine Kämpfe gut bestritten, ohne sich einschüchtern zu lassen. Mit zwei gelungenen O-Goshi gewann er einen seiner drei Kämpfe und sicherte sich so den dritten Platz in seiner Gewichts- und Altersklasse.
Lino Steinegger musste auch dieses mal wieder in einem starken Feld starten. Doch er liess sich nicht unterkriegen, zeigte Kampfgeist und kämpfte alle drei Begegnungen gut durch. Auch ihm reichte es noch für eine Brozemedaille.
Ebenso erging es Nevin Rohner. Nevin hatte Probleme, mit vollem Einsatz bei den Kämpfen zu sein, was seinen Gegnern Chancen liess, welche sie auch nutzten. Dennoch hat Nevin Kampferfahrung gesammelt und durfte sich auf eine Bronzemedaille freuen.
Joana Weber hatte an dieser Veranstaltung nur eine Gegnerin und kämpfte somit im Modus „best of 3“. Doch bereits nach den ersten zwei Kämpfen war der Wettkampf für sie entschieden. Dass sie ihrer Gegnerin im Bodenkampf, vor allem im Festhaltegriff Kesa-Gatame, keine Chance mehr lässt, bewies Joana an diesem Sonntag wieder einmal mehr. Die Goldmedaille war ihr sicher.