Eine siebenköpfige Delegation des Judoclubs Schaffhausen erkämpfte sich am Eglisee-Cup in Basel die stolze Ausbeute von insgesamt sieben Medaillen. Nebst einigen Baslern nahmen nur wenige Clubs teil. Viermal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze erkämpften sich die Schaffhauser Judokas in verschiedenen Kategorien.

Resultate vom Eglisee-Cup in Basel:
1. Ränge: Pascal Vögele (U12, –26kg), Cornell Erban (U17, –40kg), Fabio Angst (U17, –45kg), Damian Wanner (U17, –50kg)
2. Ränge: Felix Graule (U17, –40kg), Dario Sauter (U17, –50kg)
3. Rang: Simon Schorer (U17, –55kg)

Herzliche Gratulation!

Am sehr stark besetzen internationalen Gallus-Turnier nahm nur ein Schaffhauser, nämlich Cédric Gillich, teil. Er erkämpfte sich mit vier Siegen und einer Niederlage den dritten Platz.

DSC00922

Der Nachwuchs des Judoclub Schaffhausen startete überaus erfolgreich in der 1. Qualifikationsrunde der Ostschweizer Schüler-Mannschafts-Meisterschaften 2010.

IMG 7262

Das Schaffhauser «Powerteam», welches mit zwei Leuten von Z-Sport Diessenhofen verstärkt ist, gewann alle drei Begegnungen souverän. An der OSMM nehmen 14 Mannschaften teil, und die besten acht Teams qualifizieren sich nach zwei Vorrunden für das Finalturnier. Das JCS Powerteam hat sich nun mit dem Punktemaximum von sechs Siegpunkten eine sehr gute Ausgangslage geschaffen.

Am Ranking-Turnier vom 13.03.2010 in Diepoldsau hat Fabian Stelling in der Kategorie Junioren (U20) in der Gewichtsklasse -81 kg den 2. Platz erreicht. Er unterlag Simon Schnell im Kampf um die Goldmedaille, gewann damit aber Silber.

Fabian Stelling

Unsere jüngeren Teilnehmer waren durch ihr Alter (erst 14 Jahre) bei den "Jugendlichen" U17 sicher etwas benachteiligt. Nur gerade Dario Sauter hat in seiner Kategorie den 5. Platz erreicht. Aber auch Fabio Angst hat seinen ersten Kampf souverän gewonnen.

In der zweiten Runde der laufenden Saison musste der JC Schaffhausen wiederum auswärts antreten. Dieses Mal gegen den Gastgeber JC Ebikon-Sursee und den JC St.Gallen-Gossau.

IMG 7126

Eröffnet wurde die Runde von den beiden Gastmannschaften in der Kategorie -81kg. Stefan Küng konnte sich nach einigen Startschwierigkeiten durchsetzen und seinen Kampf vorzeitig mit Ippon gewinnen. Routinier Andi Hedinger tat es ihm gleich und konnte nach einem schönen Wurf welcher mit der Höchstwertung belohnt wurde nach etwas über drei Minuten die Matte ebenfalls als Sieger verlassen. Auch This Vögele im Schwergewicht dominierte seinen Kampf und konnte mehrmals erfolgreich Würfe ansetzen, was schlussendlich mit zwei Waza-Ari und dem vorzeitigen Kampfgewinn belohnt wurde. Damit stand der Sieg gegen St.Gallen-Gossau bereits fest. Yanick Wehrli in der Kategorie -73kg und Gregor Forster im Leichtgewicht vermochten die Statistik nicht noch weiter zu verbessern und verloren ihre Kämpfe jeweils vorzeitig.

Zur Eröffnung der beiden Begegnungen in Brugg trat Schaffhausen gegen den nur mit drei Athleten angereisten JC Nippon St. Gallen 2 an. Gregor Forster konnte in der Gewichtsklasse bis 66 kg mit einem hart erkämpften Unentschieden bereits im ersten Kampf eine Vorentscheidung herbeiführen. Stephan Küng liess in der für ihn unüblichen Kategorie –90 kg nichts anbrennen und konnte seinen Kampf mit einem sehenswerten O-Soto-Gari vorzeitig beenden. Fabian Stelling konnte in der Kategorie –81 kg mit sehr aktivem und aggressivem Judo seinen Gegner lange Zeit unter Kontrolle halten. Kurz vor Ablauf der Kampfzeit bekam sein Kontrahent jedoch für einen halbpatzigen Wurfversuch eine mittlere Wertung zugesprochen. Stelling musste deshalb in den letzten Sekunden ein hohes Risiko eingehen und wurde prompt ausgekontert. Insgesamt resultierte somit ein 7:3-Sieg für die Schaffhauser.

DSCN3254